Grundsätze der Datenverarbeitung bei der Verimi GmbH

Sie sind über einen Link auf diese Seite gekommen, weil Sie sich über unseren Umgang mit (Ihren) personenbezogenen Daten informieren wollen. Um unsere Informationspflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Datenschutz dar. Wenn Sie bereits Kunde der Verimi GmbH sind, gelten für Sie ebenfalls die Datenschutzbestimmungen, die Sie unter folgendem Link finden:

https://verimi.de/de/datenschutzerklaerung

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die

Verimi GmbH Oranienstraße 91 10969 Berlin

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten im Impressum unserer Internetseite: https://verimi.de/de/impressum

2. Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet?

Um die in Ziffer 3 genannten Zwecke zu erfüllen, verarbeiten wir folgende Daten bzw. Datenkategorien:

  • Namen, Vornamen
  • E-Mail-Adressen
  • Telefonnummern
  • Angaben zu Ihrer Person (z.B. Unternehmen, Titel, Funktion)
  • Kundennummern
  • Weitere Informationen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben
  • Interviewaufzeichnungen (Ton & Bild)

3. Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und was sind die Rechtsgrundlagen?

Sie haben uns in einem Beratungstermin Ihre, oder die Kontaktdaten eines Ansprechpartners aus Ihrem Unternehmen / Ihrer Behörde überreicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist der Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da diese Daten für die Erfüllung und Abwicklung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Sie haben unsere Telefonhotline (Support) kontaktiert oder eine E-Mail an uns gesendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist ebenfalls der Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da diese Daten für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Wir verarbeiten die Daten von ihrer Visitenkarte, oder Ihre Kontaktdaten, die Sie auf anderem Wege an uns übergeben haben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist der Art. 6 Abs. 1 lit. b oder lit. f DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht darin, mit Ihnen in Kontakt treten zu können und in Kontakt zu bleiben. Sie haben uns Ihre Visitenkarte überreicht oder uns auf anderem Wege Ihre Kontaktdaten mitgeteilt, damit wir mit Ihnen in Verbindung treten. Daher überwiegt Ihr Interesse am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht.

Wir führen eine Datenbank mit potentiellen Interessenten an unseren Produkten. Die Daten entstammen öffentlich zugänglichen Quellen oder geschäftlichen oder beruflichen Internetportalen oder Firmenverzeichnissen, wo Sie ihre geschäftlichen Daten öffentlich zugänglich gemacht haben. Wir nutzen diese Daten, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist ebenfalls der Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht in der Begründung und Aufrechterhaltung von Geschäftsbeziehungen und der damit einhergehenden Kommunikation. Da Sie diese Daten öffentlich zugänglich gemacht haben, überwiegt Ihr Interesse am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht.

Sie haben sich bei der Verimi GmbH beworben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist ebenfalls der Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da diese Daten für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Sie haben sich an einer Umfrage/ einem Interview beteiligt und hierfür eine Aufwandsentschädigung von uns erhalten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da diese Daten für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist außerdem Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, da die Erhebung der Daten für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich sind.

4. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Außerdem löschen wir Ihre Daten unverzüglich, wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht haben.

Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen – z.B. im Handelsrecht oder Steuerrecht – werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt. Liegt eine Erforderlichkeit nicht mehr vor, werden die Daten gelöscht.

Grundsätzlich nehmen wir regelmäßig eine Prüfung von Daten im Hinblick auf das Erfordernis einer weiteren Verarbeitung vor. Aufgrund der Menge der Daten erfolgt diese Prüfung im Hinblick auf spezifische Datenarten oder Zwecke einer Verarbeitung.

5. An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur an folgende Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern statt:

  • Abteilungen innerhalb der Verimi GmbH (z. B. technischer Support; Finanzbuchhaltung; Produktentwicklung)
  • Hoster für Server / Cloud Speicher / Mails
  • Dienstleister für den Mailversand / Newsletterversand
  • Anbieter von Ticketsystemen
  • Anbieter von Datenanalysesystemen
  • Anbieter von Bewerbermanagementsystemen
  • CMS Anbieter
  • CRM Anbieter

Ansonsten erfolgt eine Weitergabe an andere Empfänger nur, wenn wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben.

6. Wo werden die Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland oder innerhalb der Europäischen Union verarbeitet.

7. Ihre Rechte als „Betroffene"

Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht.

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Außerdem haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

8. Unser Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt. Sie erreichen diesen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Verimi GmbH Christian Aretz Oranienstr. 91 10969 Berlin

E-Mail: datenschutzbeauftragter@verimi.de

9. Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Stand: 15.02.2019