Verimi
Presseportal

Verimi integriert SSI-Standards in das ID-Wallet und wird Projektpartner für den Aufbau eines europäischen Ökosystems digitaler Identitäten

  • Das Verimi-Wallet für digitale Identitäten ist im Live-Betrieb mit über 30 Partnern in mehr als 40 Anwendungsfällen in regulierten und nicht regulierten Sektoren
  • Verimi bindet SSI-basierte Attribute in das ID-Wallet ein und unterstreicht sein Grundprinzip des selbstsouveränen digitalen Datenmanagements durch die Nutzer
  • Verimi beteiligt sich als Projektpartner im Netzwerk IDunion, um bei der Entwicklung von Standards und Anwendungsfällen für ein offenes und dezentrales Identitätsnetzwerk aktiv zu unterstützen

Berlin, 08. Juni 2021. Verimi stärkt seine Positionierung als Anbieter eines ID-Wallet und ergänzt seine etablierte Plattform um Self-Sovereign-Identity (SSI) basierte Attribute. Nutzer können mit ihrer digitalen Brieftasche, dem Verimi-Wallet ihre Identität schon heute mit einem hohen Maß an Sicherheit nutzerfreundlich und vollkommen digital nachweisen. Neben dem Personalausweis können Nutzer weitere Dokumente und Attribute verifiziert hinterlegen, wie z.B. den Reisepass, die Bankverbindung, die E-Mail-Adresse und bald den Führerschein. Mehr als 30 Partner aus dem privaten und öffentlichen Sektor haben das Verimi-Wallet in über 40 Anwendungsfällen angebunden.

„Das Prinzip der Self-Sovereign-Identities entspricht unserer Überzeugung, dass der Nutzer die Hoheit und transparente Kontrolle über seine digitalen Daten hat“ so Roland Adrian, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung der Verimi GmbH. „Angesichts des Live-Betriebs des Verimi-Wallet ist es für uns sehr wichtig, die Brücke zwischen den SSI-Konzepten und den gültigen Rahmenbedingungen bei Regulatorik und Sicherheit zu bauen.“

Verimi beteiligt sich im Netzwerk IDunion, um im Rahmen dieses vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projektes den Aufbau von Standards und Anwendungsfällen für ein offenes und dezentrales Ökosystem digitaler Identitäten in Europa zu unterstützen. Im SSI-Kontext kann Verimi aufgrund seiner Architektur sowohl in der Rolle als Issuer, als auch als Wallet agieren. Dabei beachtet Verimi die aktuellen Vorgaben für ein hohes Vertrauensniveau des Identitätsnachweises, u.a. nach Geldwäschegesetz, nach Telekommunikationsgesetz und entsprechend der europäischen eIDAS Verordnung.

„Wichtige Komponenten sowie die ausgezeichnete UX unseres ID-Wallet haben sich im Praxisbetrieb bewährt“, sagt Dr. Dirk Woywod, Geschäftsführer und CTO bei Verimi „so können wir uns gezielt auf die Erweiterung unserer Plattform um die Ausgabe, Speicherung und Präsentation von SSI-Credentials konzentrieren. Das ermöglicht uns eine zügige und breite Umsetzung in vielen praktisch relevanten Use Cases. Durch die Mitarbeit im IDunion Netzwerk werden wir die Standards für die Interoperabilität und Portabilität beim Aufbau des offenen SSI-Ökosystems unmittelbar anwenden können.“

Verimi

Über Verimi

Das Verimi-Wallet deckt alle Funktionen rund um die digitale Identität ab: Ausweisen, Einloggen, Bezahlen und Unterschreiben – ganz einfach, komplett digital und mit dem gleichen Nutzererlebnis bei allen Partnern in öffentlichen und privaten Sektoren. Um Identitätsdaten initial digital zu erfassen, kommen alle gängigen Methoden zum Einsatz, z.B. eID-, Video-, Bank-, Foto- und Vor-Ort-Ident – auf Verimi.de oder integriert in die Anwendungsfälle der Partner. Verimi bietet besonders hohe Sicherheits- und Datenschutzstandards mit einer Verarbeitung der Daten in Europa und unter Einbindung des sicheren lokalen Speichers des persönlichen Smartphones. Die Verimi Plattform und die Zwei-Faktor-Authentifizierung wurden durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfolgreich auf dem Vertrauensniveau „substanziell“ geprüft. Als reguliertes Zahlungsinstitut ist Verimi nach dem Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet. Gesellschafter sind Allianz, Axel Springer, Bundesdruckerei, Core, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank, Deutsche Lufthansa, Deutsche Telekom, Giesecke+Devrient, Here Technologies, Samsung und Volkswagen.

Kontakt für Presseanfragen

Über IDunion

IDunion ist ein offenes Ökosystem für vertrauensvolle Identitäten, welches am 01. April 2021 in die zweite, vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Projektphase im Rahmen des Innovationswettbewerbs “Schaufenster Sichere Digitale Identitäten” gestartet ist. Bei den Schaufensterprojekten handelt es sich um einen Innovationswettbewerb der Bundesregierung zur Entwicklung von digitalen Lösungen für das Identitätsmanagement in Deutschland. Dieser basiert auf dem Förderrahmen “Entwicklung digitaler Technologien”. Thema des Wettbewerbs ist die Entwicklung und alltägliche Erprobung herausragender Ansätze für die breite Anwendung von sicheren digitalen Identitäten.

Basierend auf dem Konzept der selbstbestimmten Identität hat IDunion das Ziel, ein Ökosystem für natürliche Personen, Unternehmen und Dinge zu etablieren. Hierfür werden Anwendungen in verschiedensten Gebieten pilotiert. Diese sind in die folgenden Bereiche untergliedert: Bildung, E-Commerce, Mobility, E-Government, E-Health, Finanzwirtschaft, Identity & Access Management (IAM) und Industry/IoT. Konkrete Anwendungsbeispiele sind u.a. die Ableitung des Personalausweises in die verfügbaren Wallets, Campusmanagement und Bildungsnachweise für Studierende sowie das Stammdatenmanagement für Unternehmen oder Produkt-Identitäten.

Darüber hinaus hat sich das Netzwerk noch einige weitere ambitionierte Ziele gesetzt, wie z.B. den Aufbau eines umfangreichen Rahmenwerks, mit dem Vertrauen in die zugrundeliegende Technologie weiter ausgebaut werden soll. Des Weiteren arbeiten die Partner zusammen an der Konzeption und Umsetzung von sicherheitsrelevanten Aspekten. Die innerhalb des Konsortiums entwickelten Wallet und sonstigen Software-Anwendungen werden zudem weiter ausgebaut, um eine optimale Nutzererfahrung und größere Verbreitung zu gewährleisten.

Mehr Informationen, sowie eine Übersicht der Projektpartner können der Webseite www.idunion.org entnommen werden. Für spezifische Fragen zum Projektkonsortium steht Ihnen der Konsortialführer Main Incubator GmbH gerne zur Verfügung.

Pressekontakt IDunion